Recht aktuell

Kein Ende der Mitverpflichtung bei Scheidung - für alle Beteiligten ein Risiko

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Schließt ein Ehegatte einen Energieversorgungsvertrag für die gemeinsame eheliche Wohnung ab, handelt es sich um ein sogenanntes Bedarfsdeckungsgechäft im Sinne von § 1357 Abs. 1 BGB ("Schlüsselgewalt").

Weiterlesen ...

Lottoglück ohne Tippschein - Wie der Zugewinnausgleich Spielgewinne ausgleicht

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Böse Zungen sagen, dass mit der Eheschließung der Euro nur noch 50 Cent wert sei.

Weiterlesen ...

Unterhaltsrecht - Sind Kosten für die GPS-Überwachung des untreuen Ehegatten erstattungsfähig?

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Unterhaltszahlungen an den untreuen Ehegatten sind ärgerlich. Deshalb kann der Erfindungsreichtum des gehörnten Partners groß sein.

Weiterlesen ...

Kindesunterhalt ist auch für eine Erstausbildung möglich, die nach 3-jähriger Verzögerung durch Praktika aufgenommen wird

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Beschluss vom 03.07.2013 - XII ZB 220/12 - einem Kind, das seine Erstausbildung 3 Jahre lang durch Praktika verzögert hat, Unterhalt zugesprochen.

Weiterlesen ...

Vergessene Anrechte im Versorgungsausgleich

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

Notwendiger Bestandteil des Scheidungsverfahrens ist der Versorgungsausgleich, bei dem die von beiden Ehegatten in der Ehezeit erworbenen Versorgungs- u. Rentenanrechte ausgeglichen werden.

Weiterlesen ...

Abzugsfähigkeit der Prämien für zusätzliche Alters- und Krankenversicherung bei Berechnung des Kindesunterhalts?

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Nach der Rechtsprechung des BGH (Urteil vom 11.05.2005, AZ XII ZR 211/02) kann jeder Arbeitnehmer grundsätzlich 4% seines Bruttoeinkommens für zusätzliche Altersvorsorge ausgeben und um diesen Betrag sein unterhaltsrechtlich relevantes Einkommen mindern (Selbständige: Abzugsfähigkeit für die gesamte Altersvorsorge 24% der Bruttoeinkünfte).

Weiterlesen ...

Barunterhaltsverpflichtung des betreuenden Elternteils beim Kindesunterhalt?

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt für Familienrecht

 

Leben Ehegatten getrennt und betreut einer von ihnen minderjährige Kinder, ist grundsätzlich der andere Elternteil verpflichtet, Bartunterhalt für die Kinder zu zahlen.

Weiterlesen ...

Zuwendungen an Schwiegerkinder - Rückforderung bei Scheitern der Ehe?

Geschrieben von Peter Hasler, Fachanwalt f. Familienrecht

 

In jungen Ehen besteht häufig Geldbedarf, besonders dann, wenn es um größere Anschaffungen geht. 

Weiterlesen ...

Lange Ehe - unbefristeter Unterhalt für geschiedene Ehefrauen?

Geschrieben von Peter Hasler

 

Am 01.03.2013 tritt eine Gesetzesänderung zum Unterhaltsrecht in Kraft.

Weiterlesen ...

Schonvermögen beim Elternunterhalt

Geschrieben von Bernhard Kinold

 

Wenn Eltern aufgrund eines Aufenthaltes im Pflegeheim selbst unterhaltsbedürftig werden, stellt sich oft die Frage, in welchem Maß die Kinder ihr eigenes angespartes Vermögen zum Unterhalt für ihre Eltern einsetzen müssen. Einen solchen Fall hatte das Oberlandesgericht Düsseldorf zu entscheiden.

Weiterlesen ...