Können Vereinbarungen zum Zugewinnausgleich privatschriftlich geschlossen werden?

 

Die Trennung von Ehegatten zieht regelmäßig die Aufteilung des Vermögens nach sich. Aus Kostengründen wir häufig versucht, die vermögensrechtlichen Dinge untereinander und ohne Beteiligung von Anwälten oder Notaren zu regeln.

Weiterlesen ...

Versorgungsausgleich vor dem 01.09.2009? Unter Umständen ist die Übertragung zu gering!

Abänderungsantrag stellen!

Weiterlesen ...

Reduzierung des Zugewinnausgleichs bei langer Trennungszeit?

 

Hat ein Ehegatte einen größeren Vermögenszuwachs als der andere in der Ehezeit erwirtschaftet, ist auf Verlangen ein Zugewinnausgleich durchzuführen.

Weiterlesen ...

Der "gemeinsame" Anwalt bei Scheidung - für alle Beteiligten ein Risiko

 

Scheiden tut weh - dies betrifft sowohl die Gefühle als auch das Portemonnaie. Deshalb ist die Suche nach kostensparenden Lösungen verständlich.

Weiterlesen ...

Kein Ende der Mitverpflichtung bei Scheidung - für alle Beteiligten ein Risiko

 

Schließt ein Ehegatte einen Energieversorgungsvertrag für die gemeinsame eheliche Wohnung ab, handelt es sich um ein sogenanntes Bedarfsdeckungsgechäft im Sinne von § 1357 Abs. 1 BGB ("Schlüsselgewalt").

Weiterlesen ...

Lottoglück ohne Tippschein - Wie der Zugewinnausgleich Spielgewinne ausgleicht

 

Böse Zungen sagen, dass mit der Eheschließung der Euro nur noch 50 Cent wert sei.

Weiterlesen ...

Unterhaltsrecht - Sind Kosten für die GPS-Überwachung des untreuen Ehegatten erstattungsfähig?

 

Unterhaltszahlungen an den untreuen Ehegatten sind ärgerlich. Deshalb kann der Erfindungsreichtum des gehörnten Partners groß sein.

Weiterlesen ...

Kindesunterhalt ist auch für eine Erstausbildung möglich, die nach 3-jähriger Verzögerung durch Praktika aufgenommen wird

 

Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Beschluss vom 03.07.2013 - XII ZB 220/12 - einem Kind, das seine Erstausbildung 3 Jahre lang durch Praktika verzögert hat, Unterhalt zugesprochen.

Weiterlesen ...

Vergessene Anrechte im Versorgungsausgleich

Notwendiger Bestandteil des Scheidungsverfahrens ist der Versorgungsausgleich, bei dem die von beiden Ehegatten in der Ehezeit erworbenen Versorgungs- u. Rentenanrechte ausgeglichen werden.

Weiterlesen ...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.